Sie sind hier: Startseite » Nord-Israel » Katzrin

Katzrin (Qatzrin)

Katzrin - Golanhöhen
Katzrin - Golanhöhen Bücherei von Katzrin, Golanhöhen - Foto: Wikipedia - Autor: Gilabrand - Lizenz: s.u.



Überblick

Katzrin - Golanhöhen
Katzrin - Golanhöhen Eingangsbereich zum Shopping-Center in Katzrin - Foto: Wikipedia - Autor: Glabrand - Lizenz: s.u.



Katzrin
- auch Qatzrin genannt - ist eine israelische Siedlung mit Gemeindeverwaltung auf den Golanhöhen. Dieser Ort ist die größte jüdische Siedlung im Bereich der Golanhöhen. Im Jahr 2018 besaß Katzrin eine Bevölkerung von 7.132 Personen. Hier ist auch gleichzeitig der Sitz des Golan Regional Council. Die internationale Gemeinschaft betrachtet israelische Siedlungen in den Golanhöhen als völkerrechtswidrig, obwohl die israelische Regierung dies bestreitet. Im Süden von Katzrin befindet sich der See Genezareth, im Norden der Berg Hermon und im Westen die oberen Hügel von Galiläa in Israel.





Geschichte

Katzrin
Katzrin Portal zur Synagoge aus der Talmud-Epoche im Archäologischen Park Katzrin - Foto: Wikipedia - Autor: Gilabrand - Lizenz: s.u.


Diese historische Stätte wurde von der mittleren Bronzezeit bis in die Eisenzeit, die hellenistische und die römische Epoche bewohnt. In der römischen Epoche wurde sie dann auch zerstört, während die wichtigsten baulichen Überreste aus der spätrömischen, byzantinischen und frühislamischen Zeit stammen. Vom 4. bis zur Mitte des 8. Jahrhunderts n. Chr. war dieser Ort ein jüdisches Dorf mit einer Synagoge, deren Überreste heute noch sichtbar sind. Die alte jüdische Siedlung diente als wichtiger Handelsstandort in der Region, begann jedoch mit der Änderung der Handelswege nach der islamischen Eroberung abzunehmen. Das Dorf wurde bei einem Erdbeben zwischen 746 - 749 zerstört. Infolge des Erdbebens wurde der Ort höchstwahrscheinlich von der jüdischen Gemeinde aufgegeben.


Katzrin
Katzrin Wasserfall Iris in der Umgebung von Katzrin - Foto: Wikipedia (Public domain)


Während der Herrschaft der Mameluken in diesem Gebiet (13. - 14. Jahrhundert) war die Siedlung ein muslimisches Dorf und auf den Ruinen der Synagoge wurde eine Moschee gebaut. In den 1880er Jahren wurde Kisrin am Ostrand der modernen Stadt als „kleines Bedawin-Winterdorf mit einer Gruppe schöner Eichen und alter Ruinen“ beschrieben. Vom späten 19. Jahrhundert bis 1967 war das Dorf von Beduinen und einer arabischen Siedlungsbevölkerung bewohnt. Seit 1920 und bis zur Unabhängigkeit Syriens 1944 unterstand das Gebiet dem französischen Mandat. Die syrische Farm von Fakhoura befand sich im Nordosten und hatte vor ihrer Entvölkerung im Jahr 1967 etwa 250 Einwohner.



P1090214 (5150761319)

...antike jüdische Siedlung in Katzrin.... - eingebunden über Wikimedia Commons


Katzrin
Katzrin ...antike jüdische Siedlung Katzrin, Ölpressen - Foto: Wikipedia - Autor: Ricardo Tulio Gandelman - Lizenz: s.u.


Die israelische Siedlung Katzrin wurde 1977 auf der Grundlage einer Entscheidung der israelischen Regierung im November 1973 als geplantes städtisches Zentrum für den Golan gegründet. Der Bau begann 1976. Ab 1981 wendete Israel gemäß dem Golanhöhengesetz das israelische Zivilrecht in den Golanhöhen an- einschließlich Katzrin. Dieses Gesetz wurde international und vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen verurteilt. Bereits im Jahr 2008 gab es Bemühungen und Gespräche der israelischen Regierung mit der syrischen Seite um eine Rückgabe dieses Gebietes. Allen muss natürlich klar sein, dass ein vorhergehender Friedensschluss beider Seiten unabdingbar sein sollte, am besten mit Garantien bestimmter Großmächte. Auch die Hisbollah müßte diesen Status akzeptieren. Katzrin dient als Kreisstadt, die Bildungs-, Verwaltungs- und Kulturdienstleistungen für die umliegende Region erbringt.




Archäologie

Katzrin
Katzrin Antike Siedlung Katzrin - Foto: Wikipedia - Autor: Hagit Baldar


Vor dem Jahr 1967 war die antike Stätte am südöstlichen Stadtrand von Katzrin eine geschlossene Militärzone und für die archäologische Forschung nicht zugänglich. Die Untersuchung durch israelische Archäologen begann erst im Jahr 1972. Das alte Dorf und die ehemalige Synagoge von Katzrin wurden rekonstruiert und der Öffentlichkeit als „talmudisches Dorf“ in einem Nationalpark zugänglich gemacht. Das Golan Archaeological Museum in Katzrin beherbergt archäologische Funde aus der Region und zeigt eine audiovisuelle Präsentation über Gamla, eine jüdische Stadt in den Golanhöhen, die im 1. Jahrhundert n. Chr. gegen die Römer kämpfte.


Wirtschaft

Golanhöhen
Golanhöhen Weingut auf den Golanhöhen - Foto: Wikipedia (Public domain)


Das Weingut Golan Heights befindet sich in Katzrin. Im Jahr 2008 baute das große chinesische Solarunternehmen Suntech Power und das israelische Unternehmen Solarit Doral Israels größtes Solarkraftwerk, ein 50-kW-Dachprojekt in der Nähe der Stadt, und schlossen es an das Stromnetz an. Auch die Mineralwasserabfüllanlage Mey Eden und die Golan-Olivenölmühle befinden sich in Katzrin. Golan-Olivenöl produziert rund 50 Tonnen Olivenöl, das vor Ort verkauft und exportiert wird. Während der Olivenernte, die im Oktober beginnt, können Besucher den Verarbeitungsprozess von der Zerkleinerung bis zur Abfüllung verfolgen.


Katzrin
Katzrin Golan Heights Winery - Foto: Wikipedia (Public domain)


Eine Touristenattraktion in Katzrin ist die Magie des Golan, ein Spezialeffektfilm, der im örtlichen Center gezeigt wird und die spektakuläre Landschaft der Region zeigt. In der Nähe von Katzrin entdeckte Afek Oil & Gas, eine Tochtergesellschaft von Genie Energy Ltd., die das Öl- und Gasexplorationsprojekt von Genie Energy Ltd. in Nordisrael und in der Golanhöhenregion kontrolliert, bedeutende Öl- und Erdgasreserven. Weit über das Golangebiet hinaus erstreckt sich der Einzugsbereich der in Katzrin beheimateten wissenschaftlichen Hochschule OHALO, einer Hochschule für Elementar-, Primarpädagogik und Sportwissenschaft mit ca. 600 jüdischen, arabisch-muslimischen, arabisch-christlichen und drusischen Studentinnen und Studenten. [1]


Golan Archaeological Museum

Katzrin
Katzrin Golan Archaeological Museum. Katzrin - Foto: Wikipedia - Autor: Staselnik - Lizenz: s.u.


Das „Golan Archaeological Museum“ ist ein Museum der archäologischen Funde der Golanhöhen in Katzrin. Das Museum zeigt Artefakte aus allen historischen Epochen. Darunter befinden sich Artefakte und verzierte architektonische Fragmente aus einer Reihe von christlichen Kirchen und Dörfern aus byzantinischer Zeit, darunter Funde aus Kursi am östlichen Ufer des See Genezareth, das mit Gergasa, einer neutestamentlichen Stätte identifiziert wird. Ein Raum im Museum ist der Geschichte von Gamla gewidmet, der jüdischen Stadt, die während der großen jüdischen Revolte von den Römern belagert und zerstört wurde.


Hippos
Hippos Odeon von Hippos, Golanhöhen - Foto: Wikipedia - Autor: Ákos Nagy - Lizenz: s.u.


Ein maßstabgetreues Modell und ein Film beschreiben die Eroberung und Zerstörung der Stadt und aller ihrer Bewohner durch Vespasian im Jahr 67 n. Chr. Vespasian (* 17. November 9 in Falacrinae; † 23. Juni 79 in Aquae Cutiliae) war vom 1. Juli 69 bis zu seinem Tod römischer Kaiser. Sein Geburtsname war Titus Flavius Vespasianus, als Kaiser führte er den Namen Imperator Caesar Vespasianus Augustus. Zu sehen sind Fundstücke der Stätte, darunter Pfeilspitzen, Ballistasteine, Tonöllampen und Münzen, die während der Belagerung in der Stadt geprägt wurden. Andere bemerkenswerte Artefakte im Museum sind viele Säulen, Architrave und andere architektonische Teile, die aus den Ruinen antiker Synagogen und anderen antiken Gebäuden auf den Golanhöhen geborgen wurden. Diese sind aufwendig mit Widmungsinschriften und jüdischen Symbolen verziert. [1]


Hammat Gader

Hammat Gader
Hammat Gader Yarmuk-Tal mit ehem. Eisenbahnbrücke - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Der Ort Hammat Gader (Hamat Gader) befindet sich in einer Entfernung von etwa 7,5 Kilometer von der Südspitze des See Genezareth entfernt. Es ist eine antike Stätte, über die schon im 2. Jahrhundert n. Chr. berichtet wurde. Bekannt ist Hamat Gader wegen der heißen Quellen, in denen beim Bad schon die Römer Heilung von ihren körperlichen Beschwerden suchten. Es gibt mehrere Mineralquellen, die zum Teil Temperaturen von bis zu 50 º Celsius erreichen. Noch heute kommen viele Besucher nach Hammat Gader, um....

Weitere Informationen zum Hammat Gader Park in Nordisrael finden Sie hier....!


Gamla

Gamla - Golanhöhen
Gamla - Golanhöhen ...antike jüdische Stadt - Foto: Wikipedia (Public domain)


Der Ort Gamla (auch Gamala) war von 87 v. Chr. bis zu seiner Zerstörung im Jahre 67 n. Chr. eine bedeutende jüdische Stadt in der Gaulanitis (griech: Γαυλανῖτις), dem heutigen Golangebiet. Sie befindet sich 8 Kilometer östlich des See Genezareth auf einem markanten Hügelausläufer. Interessant ist das Ruinenfeld der Stadt Gamla mit der alten Synagoge und die Topographie dieses Ortes. Der Hügelausläufer, auf dem die Stadt lag, hat die Form eines Kamelhöckers. Der Name Gamla (Gamala)....

Weitere Informationen zum Ort Gamla, einer ehemals bedeutenden jüdischen Stadt in der Gaulanitis (Golanhöhen) finden Sie hier....!


Quellennachweis:


1.: Die Informationen zur Geschichte von Katzrin basieren auf dem Artikel Katzrin (Stand vom 18.10.2019) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Die Fotos "Teaserfoto: Einkaufszentrum und Bibliothek in Katzrin - Autor: Own work" - "...antike jüdische Siedlung Katzrin, Ölpressen - Autor: Ricardo Tulio Gandelman" - "Bücherei von Katzrin, Golanhöhen; Portal zur Synagoge aus der Talmud-Epoche im Archäologischen Park Katzrin; (2 Fotos) - Autor: Gilabrand" - "Golan Archaeological Museum, Katzrin; Eingangsbereich zum Shopping-Center in Katzrin; (2 Fotos) - Autor: Staselnik" - "Odeon von Hippos - Autor: Ákos Nagy" sind lizenziert unter der Creative Commons "Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported" Lizenz.


Fotos aus Katzrin

-Anzeige-





Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren