- Anzeige -

Eilat

Israel - Eilat

Bildquelle: Wikipedia - Autor: Deror avi - Lizenz s.u.




Überblick

Israel - Eilat

Hotel Dan - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Avishai Teicher - Lizenz s.u.



Elat, auch Eilat, Eilot oder Elath genannt ist eine Stadt an der Südspitze Israels im Süden der Wüste Negev. Die Stadt ist der einzige Zugang Israels zum Roten Meer und damit zum Indischen Ozean. Die Länge des israelischen Küstenabschnitts beträgt nur knapp 12 Kilometer. Im Hafen von Eilat kann man bei guter Sicht Küsten von vier Ländern sehen (Israel, Ägypten, Jordanien, Saudi-Arabien). Die Vorläufersiedlungen Eilats lagen wegen der besseren Wasserversorgung auf dem Gebiet der heutigen jordanischen Stadt Aqaba bzw. etwas südlich davon. In der Bibel wird neben Eilat auch Ezion Geber in dieser Gegend erwähnt (Dtn 2,8 EU).

Geschichte

Israel - Eilat

Hotel King Salomon - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Avishai Teicher - Lizenz s.u.


Bereits im 10. Jahrhundert v. Chr. besiedelt, wurde Eilat nach dem Alten Testament von König Salomo, u.a. von den Römern und Byzantinern und später auch für einige Zeit von den Kreuzfahrern als Hafen genutzt. 1116 n. Chr. wurde die Stadt von den Kreuzfahrern erobert. 1167 eroberte Sultan Saladin dieses Gebiet von den Kreuzfahrern zurück. Die Stadt verlor danach stark an Bedeutung. Unweit von Eilat schon auf ägyptischem Gebiet (8 km hinter Taba) befindet sich die sogenannte Pharao-Insel - auch als Koralleninsel bekannt - mit den Relikten einer Kreuzfahrerburg. Die Ruinen bezeugen, wie wichtig es den westlichen Eroberern war, dieses Seegebiet zu kontrollieren.


Israel - Eilat

Hafen - Bildquelle: Wikipedia (Public domain)


In der Antike liefen vor allem Schiffe den Hafen an, die das Kupfer aus den nahen Minen von Timna abtransportierten. Erst 1949 wurde Eilat von den Israelis neu besiedelt. 1952 fiel die Entscheidung, einen Hafen zu bauen, der auch große Öltanker aufnehmen konnte. Um die Stadt zu fördern, erhielt Eilat den Status einer Entwicklungsstadt. Ab der Gründung der Stadt blockierte Ägypten weiter südlich die Meerenge von Tiran; erst nach dem Sinaifeldzug (Beginn 29. Oktober 1956) konnte der Hafen ab 1957 genutzt werden.


Verbindungen

Israel - Eilat

Ausflugsboot Jules Verne in Eilat - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Avishai Teicher - Lizenz s.u.


Eilat besitzt zwei Flughäfen. Der Flughafen Eilat liegt im Stadtzentrum und wird hauptsächlich für Inlandsflüge verwendet. Internationale Flüge werden vom Flughafen Ovda bedient - Ovda International Airport - der sich etwa 50 Kilometer nordwestlich der Stadt mitten in der Wüste befindet. Zwei Hauptstraßen verbinden Eilat mit dem Zentrum Israels. Die nationale Busgesellschaft Egged bietet einen Linienverkehr an zu verschiedenen Orten nördlich von Eilat und zum Grenzübergang nach Ägypten- Taba. An das Schienennetz Israels ist Eilat nicht angeschlossen.


Tourismus

Israel - Eilat

Korallenriff


Die Hafenstadt Eilat ist natürlich auch eine Stadt für Touristen, die hier an den schönen Sandstränden der Stadt ihren Urlaub in entspannter Atmosphäre verbringen möchten. Eilat bietet eine grosse Auswahl von Hotels aller Kategorien und für jeden Geldbeutel sowie viele einzigartige Attraktionen und Erholungsangebote. Im einzelnen sind das in erster Linie Ausflüge in die nähere Umgebung. In erster Linie bevorzugt, da auf israelischem Gebiet, der Timna Park mit der ältesten Kupfermine der Welt. Weiterhin bietet sich ein Ausflug zum Korallenstrand an, der in einem Naturschutzgebiet liegt.


Dorado für Taucher

Israel - Eilat

Korallenriff


Eilat liegt im Golf von Aqaba, einem der beliebtesten Tauchgebiete der Welt. Die Korallenriffe entlang der Küste von Eilat sind noch relativ unberührt. Das Tauchgebiet ist als eines der wichtigsten Tauchplätze bekannt. Die vielen Riffe hier an einem Teil des Roten Meeres garantieren ein einzigartiges Tauchvergnügen- auch Schnorchler kommen hier auf ihre Kosten. Die Wasserbedingungen für Taucher sind das ganze Jahr gut und die Wassertemperaturen pendeln so zwischen 21 - 25 C ° Celsius, mit geringer Strömung und klarem Wasser. Ausrüstungen können gemietet werden. Auch befinden sich in Eilat einige Tauchschulen, die das ganze Jahr über Saison haben.


Unterwasser-Observatorium

Israel - Eilat

Coral World Underwater Observatory - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Avishai Teicher - Lizenz s.u.


Eine weitere Attraktion ist das Unterwasser-Observatorium in Eilat. Hier können sie unter der Meeresoberfläche die Tierwelt des Roten Meeres live beobachten. Der Korallenstrand ist etwa 5 Kilometer von Eilat entfernt und kann gut mit einem Bus erreicht werden. Über einen Laufsteg kommt man von der Küste zum Observatorium. Das Wasser ist hier besonders klar und Sie können die Fische am Riff bewundern. Dies ist eine einmalige Gelegenheit, die Unterwasserwelt am Gof von Aqaba kennenzulernen. Das Observatorium ist täglich geöffnet von 08.30 - 16.30 Uhr. Ein Café/Restaurant und verschiedene andere Aktionen runden das Angebot ab.


Freizeit in Eilat

Israel - Eilat

Capra ibex nubiana - Nubian Ibex in Eilat, Israel - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Ester Inbar - Lizenz s.u.


Ein weiterer empfehlenswerter Naturpark ist der Yotvata Hai-Bar Wildpark. Hier leben Tiere, die es auch schon in der Zeit des Alten Testament gegeben hat in einer einzigartigen Landschaft. Der Park ist etwa 35 Kilometer von Eilat (Route 90) entfernt und ganzjährig geöffnet. Neu in der Stadt ist ein modernes 3D-IMAX Kino und die Kings City, ein Indoor Unterhaltungspark. Es werden auch Tagesausflüge nach Petra in Jordanien angeboten, die über den Grenzübergang Arava abgewickelt werden. Petra war ursprünglich die Hauptstadt des Nabatäerreichs in der Zeit von 150 v. Chr. bis 105 n. Chr. und liegt spektakulär am Ende einer Schlucht in einzigartiger Umgebung. Weiterhin werden auch Ausflüge zur Sinaihalbinsel angeboten. Stationen sind hier u.a. der Coloured Canyon und das Katharinenkloster im Sinai. Auch Ausflüge von Eilat nach Kairo via Taba Border Crossing sind möglich- Cairo Midnight Express!

Weiterhin bietet der Veranstalter Laurel Israeli/Palestinian tour operator ein- oder mehrtägige Touren nach Jerusalem, Bethlehem, Totes Meer, Taba und vieles mehr.....!




Weitere Informationen:

Sinai-Halbinsel - Ägypten Das Gebiet des Sinai ist eine Halbinsel und bildet den östlichen Teil des Staatsgebietes von Ägypten. Geographisch gehört die Halbinsel schon zum asiatischen Kontinent. Im Norden wird der Sinai v...

Katharinenkloster - Ägypten Das Katharinenkloster im Sinai ist eines der ältesten Klöster der Christenheit. Die Architektur des Klosters erinnert eher an eine Festung als an ein Kloster. Kein Wunder - liegt es doch in einer...

Weitere Informationen:

Taba - Ägypten Taba ist heute eine kleine ägyptische Stadt an der nördlichen Spitze des Golf von Aqaba auf der Sinai-Habinsel. Hier befindet sich die Grenze zum Nachbarland Israel. Von Taba aus blickt man auf d...

Aqaba - Jordanien Der südlichste Ort des Königreichs Jordanien heißt Aqaba- eine Küstenstadt am gleichnamigen Golf. Der Golf von Aqaba ist ein Bestandteil des Großen Afrikanischen Grabenbruchs, der von Ostafrika a...



Timna National Park

Israel - Eilat

Timna Nationalpark - Hathortempel - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Little Savage (Public domain)


Der Name Timmna ist sehr alt - wahrscheinlich gab es ihn schon vor dem 12. Jahrhundert v. Chr., als die Ägypter erstmals Interesse an der Ausbeutung der Kupferminen zeigten. Allerdings ist der Abbau von Kupfererz schon viel älter- ab dem 4. Jahrtausend wurde hier schon Kupfer gewonnen. Ob die Verhüttung dieses Edelmetalls an diesem Platz genauso alt ist, kann ich leider nicht beantworten, allerdings gibt es Hinweise hierzu ab dem 12. Jahrhundert. Die ehemalige Stadt liegt im heutigen Timna Tal im Wadi Araba unweit des Golfes von Aqaba am Rande der Negev-Wüste.


Archäologischer Park

Israel - Eilat

Timna Park, Negev, Israel - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Little Savage (Public domain)


Der Ort hat eine alte Geschichte und beherbergt heute einen Archäologischen Park. Der Timna Valley Park beinhaltet eine der älteste Kupferminen der Welt. Schon die Ägypter bauten hier Kupfer ab, dass sie vorwiegend für militärische Zwecke benutzten. Das ist auch der Grund, warum so weit ab von ihrem Heimatland ein Tempel der Hathor gefunden wurde. Neben den Resten des Hathor-Tempels gibt es schöne Felsformationen zu sehen, einige Höhlen und Felsmalereien. Archäologische Ausgrabungen aus den Jahren 1964 - 1970 brachten verschiedene Schmelz- und Schmiedeöfen zutage. Aus der Bibel ist bekannt, das nach der Landnahme der Israeliten in Kanaan Timna dem Stamm Juda zugeordnet wurde.


Salomons Säulen

Israel - Eilat

Timna National Park - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Little Savage (Public domain)


Was gibt es zu sehen:

Das Hauptinteresse liegt sicherlich in der Besichtigung des National Parks mit seinen bizarren Felsvormationen, die auch ungewöhnlich benannt sind wie z.B. Salomons Säulen, Pilz oder Bogen. Zu den antiken Minen gibt es im Besucherzentrum des Parks eine Multimedia Präsentation, die Sie nicht verpassen sollten. Weiterhin interessant sind die Reste des einstigen Tempels der Göttin Hathor, ein kleiner See, auf dem man Boot fahren kann sowie interessante Felszeichnungen. Der Timmna Park liegt etwa 25 Kilometer nördlich von Eilat.

Weitere Informationen zum Timmna National Park in Israel finden Sie hier....!


Sinai-Halbinsel mit Katharinenkloster - Ägypten

Ägypten - Sinai

Katharinenkloster im Sinai


Das griechisch-orthodoxe Katharinenkloster im Sinai in Ägypten wurde zwischen 548 und 565 gegründet. Es liegt am Fuße des Djebel Musa (Mosesberg). Hier befand sich angeblich der brennende Dornbusch, in dem sich Gott dem Mose offenbarte. Hier sollen auch die der Legende nach von einem Engel herbeigetragenen Gebeine der hl. Katharina von Alexandrien ruhen, deren Existenz allerdings historisch nicht belegt ist...

Weitere Informationen zum Sinai mit seinen Badeorten und Sehenswürdigkeiten finden Sie hier....!


Taba - Ägypten

Ägypten - Taba

Strandabschnitt am Hotel Hilton


Taba ist heute ein kleiner ägyptischer Ort an der nördlichen Spitze des Golf von Aqaba auf der Sinai-Habinsel. Hier befindet sich die Grenze zum Nachbarland Israel. Von Taba aus blickt man auf die drei Länder Israel, Jordanien und auf das Königreich Saudi-Arabien. Hier befindet sich die am stärksten frequentierte Grenze ganz Ägyptens. Obwohl der Ort nur aus einem Luxushotel mit Spielcasino, einem Grenzabfertigungsgebäude und wenigen Häusern besteht....

Weitere Informationen zur Grenzstadt Taba in Ägypten finden Sie hier.....!


Aqaba - Jordanien

Jordanien - Aqaba

Bildquelle: Wikipedia (Public domain)


Der südlichste Ort des Königreichs Jordanien heißt Aqaba- eine Küstenstadt am gleichnamigen Golf. Der Golf von Aqaba ist ein Bestandteil des Großen Afrikanischen Grabenbruchs, der von Ostafrika aus nordwärts durch das Rote Meer und weiter in Richtung Totes Meer und Jordantal verläuft. Der Golf von Aqaba ist reich an einer Vielzahl verschiedener Korallen und anderer Meeresbewohner. Aqaba ist auch der Sitz der Verwaltung....

Weitere Informationen zur Stadt Aqaba in Jordanien finden Sie hier....!


Quellennachweis:


Dieser Artikel - Eilat - basiert auf dem Artikel Elat (Stand vom 29.12.2008) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht mit den Fotos "Capra ibex nubiana - Nubian Ibex in Eilat, Israel - Autor: by Ester Inbar, available from http://commons.wikimedia.org/wiki/User:ST." - "Wadi Araba Border Terminal (Israel) - Autor: NYC2TLV" - "Ausflugsboot Jules Verne in Eilat; Coral World Underwater Observatory; Hotel King Salomon; Dan Hotel; (4 Fotos) - Autor: Avishai Teicher" - "Titelfoto: Eilat; Eilat (2 Fotos) - Autor: deror avi" unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. In der Wikipedia ist eine Lizenz der Fotodateien Creative Commons Attribution ShareAlike 2.5 verfügbar.


Fotos aus Eilat





Avdat Stadt Rom Vatikanstaat Bethlehem Banyas Apostel Paulus Tel Aviv Jaffa Megiddo Tempelberg und Felsendom Nord-Israel Altstadt von Jerusalem Dominus Flevit Jüdisches Viertel Synagoge Korazim Via Dolorosa Taba Insel Rhodos Kirche der Franziskaner Klagemauer Wüste Zin Aqaba Kirche des Heiligen Grabes Armenisches Viertel Kapernaum Khirbet el Mafjir Umgebung von Bethlehem Höhlen von Qumran Eilat Caesarea Christliches Viertel Ephesus St. Peter in Gallicantu Tel Dan Aschkelon


-Anzeige-